top of page
Suche
  • AutorenbildPatricia Da Cruz

Jetzt ist es Zeit für Veränderung



Die Schweiz steht vor einer entscheidenden Wende: Trotz fortschrittlicher Gesetze und dem Bekenntnis zu internationalen Standards leben hier rund 1,7 Millionen Menschen mit Behinderungen, die nach wie vor täglich auf Barrieren stossen. Diese Einschränkungen untergraben ihre Fähigkeit, selbstbestimmt am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Als zukunftsorientierte Gesellschaft ist die Zeit reif, um einen entscheidenden Schritt vorwärtszumachen und einen inklusiven Transformation-Prozess einzuleiten. Nur so erschaffen wir eine gerechtere Zukunft für alle in der Schweiz.


Die Notwendigkeit der Inklusion

Inklusion ist der Schlüssel zu einer Gesellschaft, in der alle, unabhängig von physischen oder psychischen Einschränkungen, die gleichen Chancen erhalten. Sie schafft einen dringend notwendigen Raum, in dem jeder die Möglichkeit hat, sein volles Potenzial zu entfalten – das ist nicht nur ein Gebot der Menschenrechte, sondern auch ein Imperativ für soziale Gerechtigkeit und wirtschaftlichen Aufschwung.


Die aktuellen Nationalen Aktionstage Behindertenrechte und die anstehende Inklusionsinitiative in der Schweiz treibt diesen Wandel voran und verwandelt Ideale dadurch in konkrete Aktionen. Sie verlangt, dass Menschen mit Behinderungen frei über Wohnort und Wohnform entscheiden dürften und bekämpft zudem den Ausschluss in Bildung, öffentlichem Verkehr, Kultur und Arbeitsmarkt. Auch fordert die Initiative verstärkte Assistenz, sodass alle letzten Endes aktiv am beruflichen und politischen Leben teilhaben können.


Warum betrifft Inklusion uns alle?

Inklusion ist weit mehr als ein soziales Konzept; es ist ein fundamentaler Baustein einer Gesellschaft, die auf Resilienz und Vielfalt aufbaut. Jeder von uns könnte durch einen Unfall, Krankheit oder durch hohes Alter mit körperlichen oder psychischen Einschränkungen konfrontiert werden. Inklusive Massnahmen wie barrierefreie Zugänge und vielfältige Dienstleistungen sind daher nicht nur für Menschen mit dauerhaften Behinderungen essenziell, sondern sie erhöhen die Lebensqualität für uns alle und ermöglichen so jedem Einzelnen, unabhängig und selbstbestimmt zu leben.


Inklusion ist auch der Schlüssel zu einer gerechteren und nachhaltigeren Gesellschaft. Die Gleichstellung und Selbstbestimmung aller bedeutet nicht nur eine bessere Gegenwart, sondern auch eine hoffnungsvollere Zukunft für kommende Generationen. Die Integration von Menschen mit Behinderungen bringt wertvolle neue Perspektiven und Erfahrungen in unsere Gemeinschaft, die für kulturelles Wachstum, Vielfalt und soziale Entwicklung unerlässlich sind. Diese Diversität fördert Innovation, ermöglicht neue Lösungsansätze für Herausforderungen und trägt so zu einer gerechteren Gesellschaft bei.


Jetzt handeln

Eines steht fest: Es ist höchste Zeit für eine Schweiz, in der jeder Mensch die Möglichkeit hat, sein Leben vollkommen zu leben. 2024 ist das Jahr, in dem wir gemeinsam die Grundlagen für eine inklusivere und gerechtere Gesellschaft legen können.


Wir sind hoch motiviert mit Conclood mitzuhelfen, eine Zukunft zu gestalten, in der Inklusion und Gerechtigkeit keine idealistischen Ziele, sondern gelebte Realität sind. Es geht um nichts weniger als nun gemeinsam den Weg der Transformation zu beschreiten, um eine Gesellschaft zu schaffen, die für Menschen mit Behinderungen wirklich gerecht ist.


Inklusion geht uns alle an – aber sie beginnt auch mit uns.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page